ITAT Graz

Bachelorstudium „Transkulturelle Kommunikation“ und Masterstudium „Dolmetschen oder Übersetzen“ an der Universität Graz

Am ITAT, dem Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft der Universität Graz, hat im Herbst 2002 das reguläre Studium Gebärdensprachdolmetschen begonnen. Es war ein langer Weg, bis dies möglich wurde, da zu dieser Zeit die Österreichische Gebärdensprache nicht als Minderheitensprache anerkannt war. Seit 01.09.2005 ist die Österreichische Gebärdensprache in der österreichischen Bundesverfassung als eigene Sprache anerkannt.

Seit Oktober 2009 wird das bisher angebotene Diplomstudium Übersetzen und Dolmetschen vom Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation (Dauer 3 Jahre) mit anschließender Möglichkeit des Masterstudiums Dolmetschen oder Übersetzen (Dauer 2 Jahre) abgelöst.

Nähere Informationen zu den Studienplänen finden Sie auf der Homepage des ITAT unter: http://www-gewi.kfunigraz.ac.at/uedo/signhome/startgebaerd.html

Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums allein kann nicht zur Berufseignungsprüfung des ÖGSDV angetreten werden. AbsolventInnen des Bachelorstudiums müssen davor die Seminarreihe AchtungFertigLos zur Vorbereitung auf die Prüfung absolvieren.

Um die Qualifikation als professionelle/r Dolmetscher/In bzw. professionelle/r Übersetzer/In für Österreichische Gebärdensprache mit akademischem Abschluss zu erlangen, ist ein einschlägiges Masterstudium erforderlich. Voraussetzung für das Masterstudium Dolmetschen oder Übersetzen ist die Absolvierung des Bachelorstudiums Transkulturelle Kommunikation.

Mit diesem akademischen Abschluss kann direkt zur Berufseignungsprüfung des ÖGSDV angetreten werden.